Connect with us

Deutsch

Xiaomi 12 Ultra mit Leica-Kamera

Published

on

Das Xiaomi 12 Ultra wird das neue Topmodell. Dieses leistungsstarke Android 12-Smartphone wird das erste Xiaomi-Smartphone mit einer Leica-Kamera sein.

Anfang dieses Jahres konnte Xiaomi mit der Mi 11-Serie eine beeindruckende Reihe von Smartphones vorstellen. Nachdem das Xiaomi 11T und 11T Pro Mitte des Jahres angekündigt wurden, müssen wir nun bis Anfang 2022 warten. Bis dahin wird die Xiaomi 12er Serie erwartet, von der das 12 Ultra das neue Topmodell sein wird. Es ist der Nachfolger des Mi 11 Ultra und das Pendant zum Samsung Galaxy S22 Ultra. Xiaomi verwendet die Bezeichnung „Mi“ nicht mehr. Die Modellnamen wurden gekürzt, sodass das „Xiaomi Mi 12 Ultra“ als „12 Ultra“ vermarktet wird.

Das neue Line-up 2022 wird aus mehreren Modellen bestehen, sodass es scheint, dass erstmals ein Xiaomi 12 mini auf dem Programm steht. Außerdem werden ein Basismodell, ein 12 Pro und ein 12 Ultra erwartet. Möglicherweise ist auch ein 12 Lite, ein 12 Lite Zoom und ein 12T-Modell unterwegs. In dieser Veröffentlichung beschränken wir uns jedoch auf das neue Topmodell.

Xiaomi Mi 12 Ultra mit Triple-Kamera und Leica-Optik

Mit der Zeit werden immer mehr Details bekannt. Trotzdem bleibt das Design des Xiaomi Mi 12 Ultra vorerst unbekannt. Das inspirierte den talentierten Grafikdesigner Parvez Khan, alias Technizo Concept, zu seinem eigenen Konzeptmodell. Auf den 3D-Renderings wird das Xiaomi 12 Ultra in Schwarzweiß dargestellt.

Die Produktbilder zeigen ein sehr stylisches Smartphone mit schön abgerundetem Display und schmalen Bildschirmrändern. Die Lochkamera wurde in die Mitte gerückt. Beim Mi 11 Ultra ist die Selfie-Kamera in der linken oberen Ecke positioniert, wirkt aber relativ zum Bildschirmrand recht asymmetrisch. Darüber hinaus ist es mit einer mittig platzierten Kamera einfacher, Selfies direkt von vorne aufzunehmen, daher hat sich Technizo Concept für eine mittig platzierte Punch-Hole-Selfie-Kamera entschieden.

Das Xiaomi Mi 11 Ultra ist das einzige Modell der 11er-Reihe mit einem zweiten Display. Diese befindet sich auf der Rückseite des Geräts, neben dem Kamerasystem. Der zweite Bildschirm kann die Uhrzeit, den Batteriestatus und eingehende Benachrichtigungen anzeigen. Außerdem kann dieser kleine Bildschirm als Sucher verwendet werden, um hochauflösende Selfies mit der Hauptkamera aufzunehmen.

Dieses Alleinstellungsmerkmal hofft Technizo Concept auch im neuen Topmodell zu sehen. Der zweite Bildschirm wurde vergrößert, um die Auswahl der richtigen Komposition zu erleichtern. Darüber hinaus beherbergt die Rückseite ein Triple-Kamera-System. Die drei Kameras sind diesmal untereinander platziert.

Neben einer Weitwinkelkamera sind eine Ultraweitwinkelkamera und eine Telezoomkamera zu sehen. Direkt daneben befindet sich ein länglicher LED-Blitz, darunter das Leica-Logo. Dadurch ist auch eine klare Trennung zwischen Kamerasystem und zweitem Bildschirm gewährleistet.

Es wäre das erste Mal, dass Xiaomi mit Leica zusammenarbeitet. Der deutsche Objektivhersteller arbeitet seit Jahren erfolgreich mit Huawei zusammen. Die neuesten Ergebnisse haben wir bei der Huawei P50-Serie gesehen, die Mitte dieses Jahres auf den Markt kam.

Die Digital Chat Station berichtete vergangene Woche über die chinesische Social-Media-Plattform Weibo, dass das 12 Ultra das erste Xiaomi-Smartphone mit Leica-Objektiven sein wird. Inzwischen wurde die Nachricht offline genommen, der Grund dafür bleibt unbekannt. Trotzdem hat Twitterer Chun @chunvn8888 die Informationen gespeichert und zeitnah veröffentlicht werden.

xiaomi 12

Das Gerücht steht nicht allein. Im Mai dieses Jahres berichtete Twitterer Teme @RODENT950 dass die P50-Serie das letzte Leica Huawei-Handy sein wird. Leica würde in Honor, Xiaomi und Sharp einen möglichen neuen Partner sehen – heißt es in dem Tweet.

Inzwischen ist Xiaomi tatsächlich eine Partnerschaft mit Sharp eingegangen. Das Sharp Aquos R6 verfügt über einen 1-Zoll-Bildsensor und eine Leica-Optik. Dieses Gerät wird jedoch nur in Japan verkauft. Die Chancen stehen also gut, dass Leica auch für andere Marken wie Xiaomi offen ist.

Auch über die Kamerakonfiguration ist dank Digital Chat Station (über GSMArena) viel bekannt. Das Triple-Kamera-System soll aus drei 50-MP-Kameras bestehen, wobei die Hauptkamera einen Samsung GN5-Sensor enthält. Die 5-fach optische Zoom-Funktion wird wohl erhalten bleiben, obwohl es auch Gerüchte gibt, dass die Zoom-Funktionalität auf 10-fach optischen Zoom erhöht wird.

Darüber hinaus wird es zweifellos möglich sein, digital zu zoomen. Das Mi 11 Ultra unterstützt den 120-fachen Digitalzoom. Es ist sicherlich nicht undenkbar, dass dieses Feature vom Modell 2022 übernommen wird.

Xiaomi 12 Ultra-Leica

Leistungsstarkes Smartphone mit Snapdragon 8 Gen 1 SoC

Natürlich ist das neue Ultra-Modell nicht nur mit einem beeindruckenden Kamerasystem ausgestattet. Das Xiaomi 12 Ultra ist außerdem mit dem derzeit schnellsten Chipsatz ausgestattet. Dies ist höchstwahrscheinlich der Qualcomm-Prozessor der nächsten Generation.

Am 30. November findet der Tech Summit statt, bei dem Qualcomm voraussichtlich seinen neuen Snapdragon-SoC vorstellen wird. Lange dachte man, es sei der Snapdragon 898 oder Snapdragon 895. Letzte Woche hat Ice Universe jedoch über Twitter Bekanntlich wird Qualcomm wohl eine neue Bezeichnung bevorzugen: den Snapdragon 8 Gen 1.

Es ist sicherlich nicht undenkbar, dass das Xiaomi 12 das weltweit erste Smartphone mit diesem extrem leistungsstarken Prozessor wird. Das Ultra-Modell wird nicht gleichzeitig erwartet. Vermutlich wird dieses Gerät erst einige Monate später erscheinen – genau wie die Mi 11-Serie (lesen Sie hier unseren Xiaomi 11 Test).

Das neue Flaggschiff wird auf dem Betriebssystem Android 12 in Kombination mit der Benutzeroberfläche MIUI 13 laufen. Das neue Android-Betriebssystem wurde letzten Monat von Google offiziell eingeführt. Pixel 6 und Pixel 6 Pro sind die ersten Smartphones, auf denen Android 12 ab Werk ausgeführt wird. In den kommenden Monaten wird es zweifellos viele neue Telefonmodelle mit diesem neuen Betriebssystem geben.

Obwohl Xiaomi traditionell ein Softwareunternehmen ist, hat das Unternehmen keinen so guten Ruf, wenn es um seine Update-Politik geht. Die Software wird von vielen als der größte Nachteil von Xiaomi-Smartphones angesehen. Dennoch will das Unternehmen dies verbessern.

Anfang des Jahres gab der chinesische Hersteller bekannt, dass Xiaomi-Telefone jetzt mit 3 Jahren Android OS-Updates und 4 Jahren Sicherheitsupdates rechnen können. Damit hat das Unternehmen seine Update-Politik mit vielen anderen Android-Smartphone-Herstellern abgestimmt – darunter auch Samsung.

Mi 12 Ultra

Abgerundetes AMOLED-Display und Schnellladegerät

Bei der Displaygröße herrscht noch Unsicherheit. Vermutlich wird das Gerät mit einem 6,8 Zoll großen, abgerundeten Display mit QHD+-Auflösung ausgestattet sein. Die Bildwiederholfrequenz von 120 Hz wird wahrscheinlich beibehalten. Logischerweise wird der Fingerabdrucksensor wieder unter dem Bildschirm verarbeitet. Es wird erwartet, dass es sich um einen neuen Sensor handelt, der noch schneller und genauer sein wird als sein Vorgänger.

Natürlich wird Xiaomi auch der Klangqualität die nötige Aufmerksamkeit schenken. Das 12 Ultra wird zweifellos mit Stereolautsprechern ausgestattet sein. Es wird erwartet, dass hierfür erneut die Expertise von Harman Kardon hinzugezogen wird.

Was den Akku angeht, soll das Xiaomi 12 Ultra mit einem 5.000 mAh Akku ausgestattet sein – genau wie sein Vorgänger. Höchstwahrscheinlich wird die Ladegeschwindigkeit erhöht. Das 11 Ultra unterstützt 67 W Fast Charging – kabelgebunden und kabellos. Das neue Modell wird angeblich mindestens 120 W kabelgebundenes Laden unterstützen. Das wäre nicht das erste Mal, dass das Xiaomi 11T Pro und das Mi 10 Ultra auch 120W Schnellladen unterstützen.

Einige glauben, dass das neue Ultra-Modell noch schneller aufgeladen werden kann. Im Mai dieses Jahres stellte Xiaomi ein 200-W-Ladegerät sowie ein kabelloses 120-W-Ladegerät vor. Details zur Massenproduktion sind jedoch noch nicht bekannt. Danach gab es Anzeichen dafür, dass Xiaomi diese neuen Ladegeräte im Juni 2022 auf den Markt bringen will. Bis dahin wird die 12er-Serie bereits verfügbar sein…

Es gibt jedoch noch eine weitere Option. Mehrere Quellen haben nun ihre Erwartung geäußert, dass das Xiaomi 12 Ultra mit einem 150-W-Ladegerät kompatibel sein wird. Das wäre das erste. Um sich ein Bild von der Ladegeschwindigkeit zu machen, braucht man mit einem 120W Ladegerät nur 17 Minuten um den 5.000 mAh Akku vollständig aufzuladen. Mit einem 150W Ladegerät ist der Ladevorgang innerhalb von 15 Minuten abgeschlossen.

Xiaomi

Xiaomi 12 Ultra Preis & Erscheinungsdatum

Nach letztem Jahr zu urteilen, besteht eine echte Chance, dass das Basismodell früher als die Ultra-, Pro- und Lite-Modelle auf den Markt kommt. Das neue 12 Ultra wird voraussichtlich im März 2022 offiziell vorgestellt. Ob das neue Topmodell auch außerhalb Chinas erscheint, bleibt abzuwarten. Das Xiaomi Mi 11 Ultra ist wie das Pro-Modell in den Niederlanden erhältlich. Das Modell 11 Lite und das 11i werden auch über den niederländischen Xiaomi-Webshop angeboten.

Beim Preis des neuen Topmodells tappen wir noch im Dunkeln. Dennoch wird erwartet, dass das neue Modell ungefähr zum gleichen Preis wie sein Vorgänger auf den Markt kommt. Das Xiaomi 11 Ultra hatte bei Markteinführung eine unverbindliche Preisempfehlung von 1.200 Euro (12GB/256GB). Es ist möglich, dass das neue Modell für etwa 50 Euro Aufpreis auf den Markt kommt. Das aktuelle Topmodell ist in Schwarz und Weiß erhältlich. Beide Varianten verfügen über eine keramische Rückwand – die stärker und kratzfester ist als Glas.

Letzte Woche tauchte ein weiteres Gerücht auf online (via Notebookcheck) mit dem Hinweis, dass ein weiteres Ultra-Modell in Form eines Xiaomi 12 Ultra Enhanced in Arbeit ist. Diese Daten werden zusammen mit den entsprechenden Codenamen „Loki“ und „Thor“ im MIUI-Code aufgelistet. Allerdings könnte die 12 Ultra Enhanced Version auch als Xiaomi Mix 5 vermarktet werden. Das halte ich persönlich für mindestens für wahrscheinlich.

Weitere Details zu den erwarteten Xiaomi-Produkten werden zweifellos in den kommenden Monaten bekannt gegeben. Wir behalten die Entwicklungen für Sie im Auge!

Xiaomi-Smartphone

Hinweis an Verlage: Die 3D-Produkt-Renderings des Xiaomi 12 Ultra werden von Parvez Khan, auch bekannt als Technizo Concept, in Zusammenarbeit mit LetsGoDigital erstellt. Dieses Produkt steht nicht zum Verkauf. Sie können die urheberrechtlich geschützten Bilder für Ihre eigene Website, YouTube und/oder Social-Media-Kanäle verwenden. Bitte seien Sie so respektvoll, dass Sie einen anklickbaren Quelllink in Ihre Publikation einfügen.

Continue Reading

Copyright © 2021 Meta Mag Inc.