Connect with us

Deutsch

Vivo-Smartphone mit abnehmbarer doppelseitiger Pop-up-Kamera

Published

on

Vivo entwickelt Mobiltelefone mit abnehmbarem Kamerasystem für die Fernfotografie. Bestehend aus Frontkamera und zwei Rückkameras mit Blitz.

Die nötigen Erfahrungen hat der Chinese Vivo nun mit Smartphones mit abnehmbarem Kamerasystem gesammelt. Im Oktober letzten Jahres wurde das Concept-Smartphone Vivo IFEA mit einem abnehmbaren Kameramodul gezeigt, mit dem der Nutzer auch Bilder aus der Ferne aufnehmen kann. Danach meldete das Unternehmen mehrere Patente für eine ähnliche Technologie an, LetsGoDigital berichtete Anfang des Monats über ein Vivo-Smartphone mit abnehmbarer Kamera. Auch ein Vivo-Handy mit einer Mini-Drohnenkamera wurde diskutiert.

Nicht nur Vivo spielt mit dem Gedanken, Remote-Fotografie mit einem Smartphone möglich zu machen. Vor kurzem haben wir ein Samsung Galaxy-Smartphone mit einer abnehmbaren Pop-Up-Kamera entdeckt – die auch als S Pen verwendet werden könnte.

Diesmal scheint Vivo auch die Möglichkeiten einer abnehmbaren Pop-up-Kamera auszuloten. Der chinesische Hersteller will daraus eine doppelseitige Pop-Up-Kamera machen. Es ist das fortschrittlichste und praktischste Design, das wir bisher von Vivo gesehen haben.

Vivo-Telefon mit abnehmbarer Pop-up-Kamera

Am 19. Januar 2021 hat Vivo Mobile Communication bei der World Intellectual Property Organization (WIPO) ein Patent für ein „elektronisches Gerät“ angemeldet. Die 41-seitige Dokumentation wurde am 16. September 2021 veröffentlicht.

Es ist ein Vivo-Smartphone im Vollbild-Design. In der oberen rechten Ecke befindet sich eine Popup-Kamera. Mit dieser Kamera können Sie Selfies machen und Videoanrufe tätigen. Auf der Rückseite des Pop-Up-Systems ist zudem eine Dual-Kamera integriert, die als Hauptkamera fungiert. Insgesamt besteht das doppelseitige Pop-Up-Kamerasystem aus drei Kameras und zwei Blitzen.

Das gesamte Pop-up-Kamerasystem ist abnehmbar. Der Benutzer kann das Kamerasystem dann dank eines beweglichen Scharniers so positionieren, dass die Kamera selbstständig stehen kann. Praktisch, denn so lässt sich die Kamera auf jeder ebenen Fläche platzieren – um auch aus der Ferne fotografieren zu können.

Das Scharnier kann in verschiedenen Winkeln befestigt werden, wodurch zusätzliche kreative Gestaltungsmöglichkeiten geschaffen werden. Natürlich kann das Kamerasystem auch einfach als eine Art Selfie-Stick in der Hand gehalten werden. Ideal auch für Action-Videos.

Das abnehmbare System verfügt über einen eingebauten Akku, wodurch es unabhängig betrieben werden kann. Der Akku wird automatisch wieder aufgeladen, sobald das Kamerasystem wieder im Smartphone eingegeben wird. Eine Gleitschiene ist integriert, die ein einfaches Ein- und Ausschieben des Kamerasystems in das Telefon ermöglichen soll. Magnete verhindern, dass sich das Kamerasystem ungewollt vom Gehäuse löst.

Abnehmbare Smartphone-Kamera

Sowohl auf der Vorder- als auch auf der Rückseite befindet sich ein Erkennungsmodul, mit dem das Kamerasystem leicht erkennen kann, auf welcher Seite sich der Benutzer befindet. Da sowohl auf der Vorder- als auch auf der Rückseite eine oder mehrere Kameras platziert sind, kann Vivo auch Funktionen wie Dual-View-Video hinzufügen.

Der Kameratyp wird in der Patentdokumentation nicht erwähnt. Es wird erwähnt, dass mehrere Kameras mit unterschiedlichen Blenden integriert werden – für vielseitige Fotografie-Möglichkeiten.

Dieses Design hat einen klaren Vorteil gegenüber dem Vivo-Smartphone mit abnehmbarer Kamera, über das wir letzten Monat geschrieben haben. Diesmal bleibt die Vollbild-Front des Geräts erhalten – unabhängig davon, ob die Kamera entfernt wurde oder nicht. Lediglich auf der Rückseite ist bei abgenommener Kamera ein schmaler Ausschnitt.

Der chinesische Hersteller hat mittlerweile so viele verschiedene abnehmbare Kamerasysteme patentieren lassen, dass wir es für wahrscheinlich halten, dass Vivo in Zukunft tatsächlich ein solches Smartphone-Design auf den Markt bringen wird. Wann dies der Fall sein wird, bleibt jedoch unbekannt.

Vivo hat bereits viel Erfahrung mit der Integration einer Pop-Up-Kamera. Als erster Hersteller weltweit brachte das Unternehmen ab 2018 ein Vollbild-Smartphone mit Pop-Up-Kamera auf den Markt, das Vivo NEX. Inzwischen hat das Unternehmen eine Zusammenarbeit mit dem Objektivhersteller ZEISS begonnen, um die Bildqualität der Kamerasysteme auf ein neues Level zu bringen noch höheres Niveau. . Erste Auswirkungen davon sind bereits beim Vivo X60 Pro und den kürzlich vorgestellten Smartphones Vivo X70, X70 Pro und X70 Pro Plus sichtbar.

Vivo ist der größte Smartphone-Hersteller im asiatisch-pazifischen Raum. Obwohl das Unternehmen auch in 10 europäischen Ländern aktiv ist, zählt die Benelux noch nicht zu den Absatzmärkten. Möglich ist, dass es im kommenden Jahr auch in den Niederlanden möglich sein wird, Vivo-Handys zu kaufen, schließlich sind auch die Schwesterfirmen Oppo und OnePlus seit mehreren Jahren auf dem niederländischen Markt aktiv.

Laden Sie die Dokumentation des Vivo-Smartphones mit doppelseitiger Popup-Kamera herunter.

Continue Reading

Copyright © 2021 Meta Mag Inc.