Connect with us

Deutsch

Samsung Galaxy S22 mit ähnlichem Design wie Galaxy S21

Published

on

Das Galaxy S22 wird ein ähnliches Design wie sein Vorgänger haben. Das Display ist etwas verkleinert, genau wie der Akku. Die Triple-Kamera wird aufgerüstet.

Im Januar 2022 wird Samsung voraussichtlich seine neuen Modelle der Galaxy-S-Serie als Nachfolger der Galaxy-S21-Serie vorstellen. In den letzten Wochen sind bereits viele Informationen über das neue Trio online aufgetaucht. Auch die ersten Produkt-Renderings auf Basis offizieller CAD-Zeichnungen sind kürzlich online erschienen und zeigen sowohl das Samsung Galaxy S22 Ultra als auch das Galaxy S22 Plus. Vor allem das Ultra-Modell bekommt ein komplett neues Design, mit geraderen Kanten, einem S-Pen-Fach und einem erneuerten Kamerasystem.

Das Design des S22 Plus entspricht eher der S21-Reihe. Die Zouton-Website hat jetzt in Zusammenarbeit mit OnLeaks auch 3D-Renderings des neuen Basismodells geteilt. Erwartungsgemäß wird das Samsung Galaxy S22 viele Gemeinsamkeiten mit dem neuen Plus-Modell aufweisen. Die beiden Modelle werden sich hinsichtlich Displaygröße und Akkukapazität unterscheiden.

Samsung S22 5G mit 6.06″ AMOLED-Bildschirm

Das neue Modell soll ein flaches 6,06-Zoll-Display bekommen. Das entspricht genau dem kürzlich vorgestellten iPhone 13 und iPhone 13 Pro. Samsung scheint daher beabsichtigen zu wollen, die Bildschirmgröße etwas zu reduzieren, denn das S21 verfügt über ein 6,2″ AMOLED-Display.

Die Full-HD-Auflösung bleibt ebenso erhalten wie die Bildwiederholrate von 120 Hz. Samsung wird die neuen Modelle der S-Serie zudem mit einer Punch-Hole-Selfie-Kamera ausstatten. Beim S22 kommt wieder der 10MP Bildsensor zum Einsatz. Die ein Jahr später erwartete Galaxy S23-Serie wird wohl die ersten Smartphones der S-Serie mit einer Under-Display-Kamera sein – wie wir sie jetzt auch vom Galaxy Z Fold 3 kennen.

In Sachen Kamerasystem wird das Basismodell dem Plus-Modell in nichts nachstehen. Samsung wird voraussichtlich eine neue 50-Megapixel-Weitwinkelkamera sowie eine 12-Megapixel-Ultraweitwinkelkamera und eine 10-Megapixel-Telekamera integrieren. Letztere bietet eine geringere Auflösung als die 64-Megapixel-Telekamera des S21, bietet aber dennoch verbesserte Zoomfunktionen. Nämlich 3x optischer Zoom – statt 3x Hybridzoom.

Den Videofunktionen wird natürlich wieder viel Aufmerksamkeit geschenkt. Man kann davon ausgehen, dass die neuen Top-Modelle von Samsung wieder Unterstützung für 8K-Filme bieten. Außerdem werden erweiterte Videofunktionen wie Director’s View und Dual Recording integriert.

Galaxy S22

Schließlich wird das Samsung Galaxy S22 5G von einem neuen Chip angetrieben. In Europa kommt der Exynos 2200 mit AMD GPU zum Einsatz. In anderen Teilen der Welt kommt der Qualcomm Snapdragon 895 / 898 zum Einsatz. Auch die Software wird erneuert, es werden die ersten Samsung-Smartphones sein, die out of the box auf dem Android 12 OS in Kombination mit One UI 4 laufen.

Durch die reduzierte Displaygröße sinkt auch die Akkukapazität im Vergleich zum Vorgänger. Trotzdem soll der 3.700-mAh-Akku eine ähnliche Akkulaufzeit wie der im S21 verwendete 4.000-mAh-Akku bieten.

Was die Farben angeht, wird das Samsung Galaxy S22 voraussichtlich in den gleichen vier Farben wie das Plus-Modell erscheinen. Diese sind schwarz, weiß, roségold und grün. Im vergangenen Jahr hat Samsung den Preis der Smartphones der S-Serie drastisch gesenkt, vermutlich werden die neuen Geräte für etwa den gleichen Betrag auf den Markt kommen. Der Startpreis für das S21 wurde auf 850 Euro (128 GB) festgelegt.

Continue Reading

Copyright © 2021 Meta Mag Inc.