Connect with us

Deutsch

Samsung Galaxy A13 ein günstiges 5G-Smartphone

Published

on

Das Galaxy A13 wird das günstigste Samsung 5G-Handy aller Zeiten sein. Das Modell 2022 erhält einen Bildschirm mit höherer Auflösung, einen schnelleren Chipsatz und eine bessere Kamera.

Samsung hat ein neues Budget-Handy in Entwicklung. Das Galaxy A13 wird das günstigste 5G-Smartphone sein, das Samsung je auf den Markt gebracht hat. Es ist der Nachfolger des Galaxy A12. Das neue Modell wird direkt unter dem A22 platziert, dem derzeit günstigsten 5G-Modell von Samsung. Das neue Budgetmodell wird voraussichtlich Ende dieses Jahres als eines der ersten 2022-Modelle vorgestellt.

Über das zu erwartende Samsung Galaxy A13 sind im vergangenen Zeitraum bereits einige Details bekannt geworden. Basierend auf allen Gerüchten hat Technizo Concept in Zusammenarbeit mit LetsGoDigital eine Reihe von Produktdarstellungen des neuen Budgetmodells erstellt.

Samsung A13 mit Full-HD-Display

Das Samsung A13 wird mit einem 6,48 Zoll großen LCD-Display ausgestattet sein. Die Display-Auflösung wird voraussichtlich von HD+ auf eine Full-HD+-Auflösung angehoben. Das ist natürlich eine willkommene Verbesserung. Die Bildwiederholfrequenz von 60 Hz wird beibehalten. Wenn Ihnen eine hohe Bildwiederholrate wichtig ist, dann kann das Samsung A22 mit 90Hz-Bildschirm eine gute Alternative bieten.

Da es sich um ein relativ günstiges Modell handelt, hat das Telefon ziemlich dicke Bildschirmränder. Außerdem ist eine V-förmige Kerbe angebracht, um die Frontkamera aufzunehmen. Höchstwahrscheinlich wird die Selfie-Kamera einen 8-Megapixel-Bildsensor enthalten. Natürlich kann diese Kamera auch für Videoanrufe verwendet werden.

Samsung Galaxy A13 Kamera

Auch das Rückfahrkamerasystem wird überarbeitet. Es scheint, dass das A13 ein ähnliches Kameradesign wie das Galaxy A32 haben wird – eine Kamera weniger wird implementiert. Dies geht auch aus den gestern von Zouton veröffentlichten Produkt-Renderings hervor.

Es handelt sich um eine Triple-Kamera, von der die Hauptkamera einen 50-Megapixel-Bildsensor und ein f/2.0-Objektiv enthält. Dabei handelt es sich natürlich nicht um dieselbe 50-MP-Kamera, die demnächst im High-End-Galaxy S22 und S22 Plus zum Einsatz kommen wird. Stattdessen kommt der ISOCELL JN1 zum Einsatz, bei dem es sich um einen relativ kleinen 1/2,76-Zoll-Sensor mit kleinen 0,64μm Pixeln handelt. Dies hat den Vorteil, dass das Kamerasystem nicht so weit aus dem Gehäuse herausragt. Dieser 50-MP-Bildsensor wurde von Samsung im Juni dieses Jahres angekündigt.

Neben einer 50-MP-Hauptkamera soll das Galaxy A13 mit einer 5-Megapixel-Ultra-Weitwinkelkamera (f/2.2) und einer 2-Megapixel-Tiefenkamera (f/2.4) ausgestattet sein. Letzteres ermöglicht einen schönen Bokeh-Effekt, der den Hintergrund unscharf macht und das Motiv besser hervorhebt. Natürlich ist auch ein Blitz integriert. Videos können in 4K-Auflösung @ 30 fps aufgenommen werden.

Galaxy A13

Vor kurzem erschienen erste Benchmark-Testergebnisse online, die zeigen, dass das neue Budget-Modell von einem bemerkenswert schnellen Chipsatz angetrieben wird. Es handelt sich um den Octa-Core MediaTek Dimensity 700 – der auch beim teureren Galaxy A22 zum Einsatz kommt. Dieser SoC wird häufiger für preisgünstige 5G-Modelle wie das Redmi Note 10T 5G und das Oppo A53s 5G verwendet.

Das Samsung Galaxy A13 wird voraussichtlich in zwei Speichervarianten angeboten, wahlweise mit 4GB/64GB und 6GB/128GB. Der Speicher wird auch mit einer microSD-Speicherkarte erweiterbar sein.

Das neue Budgetmodell wird auf dem Android 11 OS in Kombination mit der One UI 3 Benutzeroberfläche laufen. Ein Update auf Android 12 ist in Vorbereitung, nachdem dieses Betriebssystem nun offiziell von Google eingeführt wurde. Dies wird jedoch voraussichtlich bis Mai/Juni 2022 dauern.

Samsung Galaxy A13 5G

Wie zu erwarten, verfügt das Samsung A13 über eine Kunststoffrückwand und einen Kunststoffrahmen. Der Fingerabdrucksensor ist seitlich in den Power-Button integriert. Auch ein 3,5-mm-Kopfhöreranschluss darf bei diesem Smartphone-Modell nicht fehlen.

Beim Akku verbaut Samsung wieder einen 5.000 mAh Akku. Es wird angeblich 25-W-Schnellladen unterstützen. Bemerkenswert, da die High-End-Galaxy-S21-Serie mit der gleichen Geschwindigkeit aufgeladen werden kann. Persönlich erwarte ich, dass es 15W Schnellladung ist. Egal ob 15W oder 25W, Samsung liefert ein 15W Ladegerät mit. Kabelloses Laden wird vom A13 übrigens nicht unterstützt.

Das neue Budgetmodell wird voraussichtlich wieder in vier Farben erscheinen: Schwarz, Weiß, Blau und Rot. Die Webseite Zouton spricht von einer erwarteten unverbindlichen Preisempfehlung von 290 USD. Das klingt ziemlich hoch, wenn man bedenkt, dass das besonders fortschrittliche Galaxy A22 5G dieses Jahr für 230 Euro in den Handel kam. Es entspricht daher den Erwartungen, dass das Samsung A13 auf jeden Fall nicht teurer als 230 Euro sein wird. Vermutlich wird das Galaxy A13 etwa im Dezember angekündigt, um Anfang 2022 in den Handel zu kommen.

Samsung 5G-Smartphone

Hinweis an Verlage: Die Produkt-Renderings des Samsung Galaxy A13 werden von Technizo Concept in Zusammenarbeit mit LetsGoDigital erstellt. Die 3D-Renderings dienen nur zur Veranschaulichung. Dieses Produkt steht (noch) nicht zum Verkauf. Sie können die urheberrechtlich geschützten Bilder für Ihre eigene Website, YouTube und/oder Social-Media-Kanäle verwenden. Bitte seien Sie so respektvoll, dass Sie einen anklickbaren Quelllink in Ihre Publikation einfügen.

Continue Reading

Copyright © 2021 Meta Mag Inc.